Direkt zum Seiteninhalt springen

Unser Programm YAM - Youth Aware of Mental Health

Was ist YAM?

Youth Aware of Mental Health, kurz YAM, ist ein schulbasiertes Programm für Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren, in dem aktiv über psychische Gesundheit gelernt und diskutiert wird. YAM wurde in einer EU-weiten, randomisierten, und kontrollierten Studie evaluiert, an der mehr als 11.000 Jugendliche teilnahmen. Das Forschungsprojekt “Saving and Empowering Young Lives in Europe” (SEYLE) untersuchte drei schulbasierte Ansätze zur Förderung der psychischen Gesundheit und zur Suizidprävention. Die Ergebnisse zeigen, dass YAM die Zahl der neuen Suizidversuche und schweren Suizidgedanken um ca. 50 Prozent und Neuerkrankungen an Depression bei Teilnehmer:innen um ca. 30 Prozent reduziert. Es wurde auch beobachtet, dass YAM die Unterstützung durch Gleichaltrige verstärkt und dazu beiträgt, dass die Solidarität zwischen jungen Menschen wächst.

YAM wurde entwickelt, um Jugendlichen in angemessener Weise zu helfen. Das Programm wurde inzwischen weltweit mit über 60.000 Schülerinnen und Schülern in 16 Ländern durchgeführt. Immer wenn YAM in einem neuen Land oder einem neuen kulturellen Kontext durchgeführt wird, arbeiten ortsansässige Jugendliche und Experten zusammen, um sicherzustellen, dass das Programm lokalen Bedürfnissen und kulturellen Besonderheiten entspricht, so auch in Deutschland.

Ausführliche Infos zu uns und YAM findest du im Video unserer Pressekonferenz im PresseClub München vom Juni 2021.